11.10.2015 bis 17.10.2015 „Die Talente des Hundes erkennen und fördern!“

„Die Talente des Hundes erkennen und fördern!“ mit Ref. Gudrun Feltmann. Co-Trainer Christina Meiser
In welchen Bereichen liegen die Talente unseres Hundes?
Kann der Mensch diese Talente für seine Bedürfnisse verwenden oder werden sie eher als Störfaktoren empfunden?
Die Talente des Hundes liegen in seinem hoch entwickelten Sozialverhalten, in seinem Territorialverhalten und in seinem Jagd- und Beuteverhalten.
Je nach der Persönlichkeit des Hundes sollte es uns Menschen gelingen, die Talente des Hundes so zu fördern, dass der Hund seinen Neigungen nachkommen und der Mensch die besonderen Fähigkeiten des Hundes in verschiedenen Bereichen einsetzen kann.
In der Praxis werden die ursprünglichen Bedürfnisse des Hundes, z.B. zu jagen und Beute zu machen, in gezielte Apportier- und Sucharbeit umgelenkt. Das hoch entwickelte Bedürfnis des Hundes im sozialen Bereich wird einfühlsam so in Bahnen gelenkt, dass er für die Berufe des Besuchs-, Schul- und Therapiehundes gut vorbereitet ist.
Haben wir den Umgang mit dem Hund verstanden, werden die außergewöhnlichen Talente des Hundes den Menschen bereichern und uns stolz auf den „begabten“ Hund blicken lassen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.