Der Umgang mit dem Hund – auch ohne Leine


„Mein Hund geht ganz ordentlich an der Leine, aber sowie ich ihn frei lasse, gehorcht er nicht mehr oder er entfernt sich zu weit von mir. Nach seiner eigenen Vorstellung kommt er mit Verzögerung zurück. Die Ungewissheit versetzt mich in Unruhe und Angst.“ Diese Aussage ist ein häufig ausgesprochenes Problem.


In diesem Seminar gehen wir zunächst theoretisch auf die Grundfrage ein:

„Warum läuft der Hund weg, wenn er frei ist?“


In der Praxis werden dann Übungen erarbeitet, die der Hund gerne annimmt und dabei lernt, sich nicht mehr von seinem Menschen zu entfernen. Es werden also Wege im Umgang mit dem Hund gezeigt, die auf das Verhalten des Hundes abgestimmt sind und somit das Verständnis des Menschen für den Hund vertiefen. Auf diese Weise wird dem Hund die Kommunikation mit seinem Menschen erleichtert und Missverständnisse werden vermieden.

Eine fein aufeinander abgestimmte und harmonische Lebensgemeinschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Partnern ist der Lohn für den Menschen und den Hund.

Der Hundeführer muss für den Hund immer wichtiger sein als die Ablenkung in der Umwelt.